Herzlich willkommen bei der AfD Koblenz!

Die AfD-Koblenz setzt sich für freie Bürger sowie direkte Demokratie, Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit ein. Soziale Marktwirtschaft und Selbstbestimmung sind uns ebenso wichtig wie Föderalismus, Familie und die gelebte Tradition der deutschen Kultur.

Demokratie und Freiheit stehen auf dem Fundament gemeinsamer kultureller Werte und historischer Erinnerungen. Mit unserem bürgerlichen Protest streben wir nach nationaler Einheit in Europa mit souveränen, demokratischen Staaten, die einander in Frieden, Selbstbestimmung und guter Nachbarschaft verbunden sind.

Bei der AfD-Koblenz engagieren sich weltoffene Menschen denen die Erhaltung der Würde des Menschen, der Familie mit Kindern, unserer abendländischen, christlichen Kultur sowie unserer Sprache und Tradition wichtig sind.

Unsere Ziele werden Wirklichkeit, indem wir den Staat und seine Organe wieder in den Dienst der Bürger stellen, so wie es der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller Regierungsmitglieder vorsieht.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Klar & Mutig für Koblenz

Joachim Paul (hier im Bundestagswahlkampf in Koblenz mit Marco Gräber)

Rolf Pontius, Vorsitzender der AfD-Ratsfraktion (Mit Beatrix von Storch)

MACHEN SIE MIT!

Die AfD-Koblenz braucht aktive Mitstreiter, die mitdiskutieren, mitentscheiden und bereit sind Aufgaben zu übernehmen.

SPENDEN SIE

Helfen Sie in diesem Land etwas zu verändern! Ihre Spende wirkt, jeder Euro zählt! Wir bedanken uns herzlich im Voraus.

AfD KOBLENZ Aktuell

Carsten Dittmann ist AfD Direktkandidat im Wahlkreis 199 – „Chancen ergreifen, Zukunft gestalten“

Am vergangenen Wochenende fanden sich die Kreisverbände Koblenz, Rhein-Lahn und Mayen-Koblenz für die Wahl ihres Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September dieses Jahres zusammen. Einstimmig wurde Carsten Dittmann gewählt und darf im kommenden Wahlkampf das Gesicht des Wahlkreises der AfD werden.

Nachdem Carsten Dittmann als Direktkandidat vorgeschlagen wurde erinnerte sich der ehemalige Personal-Offizier in seiner Rede nur zu gerne an seine Bundeswehrzeit und an seinen geleisteten Eid Deutschland treu zu dienen. Irrationale politische Entscheidungen überschatten seiner Ansicht nach Deutschland. Als Beispiel führte er u.a. eine übertriebene Umweltpolitik, instabile Renten und die fehlende Konkurrenzfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland an.

Dazu Carsten Dittmann: „Die politische Konkurrenz bietet nahezu täglich die Chance uns als die Alternative Deutschlands zu beweisen – wir müssen diese Chancen ergreifen. Gerade der Wirtschafts- und Bundeswehrstandort Koblenz darf sich durch mangelnde Digitalisierung, steigende CO2-Preise und einer verschlafenen Bildungspolitik nicht abhängen lassen“.

Der in Koblenz geborene Carsten Dittmann gilt innerhalb der AfD-Rheinland-Pfalz als gemäßigt und verfolgt einen koalitions- und regierungsfähigen Kurs und belegt auch den Landeslistenplatz 10 der AfD. Er absolvierte 2011 sein Abitur am Sportgymnasium in Koblenz und hat ein betriebswirtschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Finanzen und Controlling als Master of Business Administration abgeschlossen. Aktuell arbeitet er als politischer Referent im Hessischen Landtag.

joachim_paul_beworfen_mit_farbbeutel

„Tolerantes und buntes“ Koblenz

Farbbeutel und ein brüllender Mob statt Argumente + Ratsmitglied Joachim Paul (MdL) nahm auf Einladung des CSD an der „Podiumsdiskussion“ am Samstag (18. August) teil. An der „Podiumsdiskussion“ des „Christopher-Street-Days“ hat die …
Weiterlesen …
Situation am Hauptbahnhof Koblenz bzw. Bahnhofsplatz - mittlerweile ein Thema der Landespolitik

Situation am Hauptbahnhof Koblenz bzw. Bahnhofsplatz

Mittlerweile ein Thema der Landespolitik Die Situation am Hauptbahnhof: Eine Gruppe von bis zu 30 Personen trinkt exzessiv Alkohol, lärmt, konsumiert Drogen und pöbelt Bürger an. Sexuelle Belästigungen von Frauen sind auch …
Weiterlesen …
Wird geladen...