Carsten Dittmann ist AfD Direktkandidat im Wahlkreis 199 – „Chancen ergreifen, Zukunft gestalten“

Am vergangenen Wochenende fanden sich die Kreisverbände Koblenz, Rhein-Lahn und Mayen-Koblenz für die Wahl ihres Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September dieses Jahres zusammen. Einstimmig wurde Carsten Dittmann gewählt und darf im kommenden Wahlkampf das Gesicht des Wahlkreises der AfD werden.

Nachdem Carsten Dittmann als Direktkandidat vorgeschlagen wurde erinnerte sich der ehemalige Personal-Offizier in seiner Rede nur zu gerne an seine Bundeswehrzeit und an seinen geleisteten Eid Deutschland treu zu dienen. Irrationale politische Entscheidungen überschatten seiner Ansicht nach Deutschland. Als Beispiel führte er u.a. eine übertriebene Umweltpolitik, instabile Renten und die fehlende Konkurrenzfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland an.

Dazu Carsten Dittmann: „Die politische Konkurrenz bietet nahezu täglich die Chance uns als die Alternative Deutschlands zu beweisen – wir müssen diese Chancen ergreifen. Gerade der Wirtschafts- und Bundeswehrstandort Koblenz darf sich durch mangelnde Digitalisierung, steigende CO2-Preise und einer verschlafenen Bildungspolitik nicht abhängen lassen“.

Der in Koblenz geborene Carsten Dittmann gilt innerhalb der AfD-Rheinland-Pfalz als gemäßigt und verfolgt einen koalitions- und regierungsfähigen Kurs und belegt auch den Landeslistenplatz 10 der AfD. Er absolvierte 2011 sein Abitur am Sportgymnasium in Koblenz und hat ein betriebswirtschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Finanzen und Controlling als Master of Business Administration abgeschlossen. Aktuell arbeitet er als politischer Referent im Hessischen Landtag.